Zug

Description

Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Spannzeugen zur Zugprüfung:

  1. Selbstspannend, wobei die Klemmkraft zum Halten der Probe zunimmt, wenn eine Zugbelastung ausgeübt wird. Dies wird durch die Wirkung von Keilen, Hebeln, exzentrischen Nocken / Rollen und Zangenscheren erreicht, die sich alle bei einer Zugbelastung bewegen, um festzuklemmen. Dadurch wird das Risiko eines Rutschens während des Tests verringert.

  2. Schraub-Aktion, wobei die Klemmkraft zum Halten der Probe unabhängig von der Zugbelastung ist. Die Klemmkraft wird durch parallele Backenflächen erreicht, die durch eine Schraubverbindung oder über vorgespannte Federn auf eine bestimmte Position eingestellt werden. Wenn die Dicke der Probe abnimmt, wenn sie während des Tests gedehnt wird, wird die Klemmkraft, die von den parallelen Backenflächen mit "fester Position" ausgeübt wird, entsprechend verringert. Dadurch wird möglicherweise das Risiko eines Rutschens erhöht. Solche Spannzeuge sind z.B. Schraubpannköpfe, Schraubklemme, Klauen- und Krallenspannzeuge.

Sprechen Sie mit einem Experten über Mecmesin Kraft- und Drehmomentprüfgeräte und Zubehör - Mecmesin
 

Sprich mit einem Experten

Haben Sie Fragen zu diesem Zubehör? Treten Sie in Kontakt und sprechen Sie jetzt mit einem unserer technischen Vertriebsingenieure ...

 

Tension accessories